Sehr geehrte Patienten, zum Schutz Ihrer Daten und Einhaltung der Datenschutzerfordernisse haben wir beschlossen, mit den Praxisrechnern nicht aktiv in das Internet zu gehen. Wie viele andere verantwortungsbewußte Ärzte und Kliniken wollen wir nicht das Risiko eines Datendiebstahls eingehen.

Wir werden daher Online Anbindungen von Glukossensoren (z.B. Freestyle, Dexcom) nicht in unserer Praxis öffnen. Es ist Ihre Aufgabe, uns die Daten zur Beurteilung zur Verfügung zu stellen, falls Sie Leistungen von uns (Beratung,Rezepte) bekommen wollen. Hierzu müssen diese Daten derzeit im .CSV Format (Excel) als E-Mail zugesandt werden. Wie Sie aus Ihren Anwendungungen die Dateien exportieren, können Sie beim Hersteller erfragen oder Sie benutzen die untenstehende Anleitung. Am einfachsten ist dies mit einem Personal-Computer mit der passenden Software. Oder Sie benutzen Geräte, die bei uns ohne Internet direkt auslesbar sind (z.B. Dexcom G6, früher auch Libre 2). Hier eine Übersicht der derzeit verfügbaren am meisten gebräuchlichen Systeme (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

 

Information zu Glukosesensoren für unsere patienten

Download
Information zu den gebräuchlichen CGM Systemen Stand 05/23
Diese Information soll zur Entscheidungsfindung dienen, welches Sensorsystem (CGM) für Sie am besten geeignet ist. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und auf sachliche/technische Richtigkeit. Letztendlich gilt nur die Herstellerangabe als verbindlich. Mit Klick auf den Download-Knopf bestätigen Sie, diese Information zur Kenntnis genommen zu haben.
Kontinuierliche Blutzuckermessgeräte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 299.2 KB
Download
Anleitung zum Export von Glucose-Sensordaten als .CSV Datei
Hier finden Sie eine Schritt-Für-Schritt Anleitung, wie Sie Ihre Sensordaten als .CSV Datei auf Ihrem Computer abspeichern und diese Datei dann an unsere Praxis senden. Dies gilt für die Sensoren Dexcom G6, Dexcom G7 sowie Freestyle Libre 2 und 3. Diese Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und auf sachliche/technische Richtigkeit. Letztendlich gilt nur die Herstellerangabe als verbindlich. Mit Klick auf den Download-Knopf bestätigen Sie, diese Information zur Kenntnis genommen zu haben.
LibreDexcom-CSV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.5 KB

Information Penkanülen Pflegedienst

Entsprechend der Vorgaben des Gesetzgebers dürfen Penkanülen, auch Sicherheitskanülen, nicht bei Patienten verordnet werden, die vom Pflegedienst Insulininjektionen erhalten. Dies gilt - laut Nachfrage - auch für Lanzetten zur Blutzuckerkontrolle, wenn diese durch den Pflegedienst durchgeführt wird.

Wir Bitten um Akzeptanz dieser Vorgabe.

Lehrvideo über die Fußuntersuchung bei Diabetikern

Im Video wird die einmal jährlich Fußuntersuchung, von uns genannt "Diabertiker-Checkup" anschaulich erklärt.

Information zur Vitamin D Substitution für Ärzte

Download
Vitamin D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 413.1 KB

Fortbildungsskript für Pflegefachkräfte

Download
Pflegefortbildung Update 2018: Besonderheiten bei Diabetikern
Pflegefortbildung - geschütztes Dokument - Passwort für Teilnehmer beim Autor erhältlich
Pflegefortbildung2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB